Dienstag, 16. September 2014

Listen to: Ana's Song

Titel: Ana’s Song
Künstler: Silverchair
Album: Neon Ballroom
Veröffentlicht: 1999
Lieblingszeile: "And you’re my obsession, I love you to the bones.”

Silverchair ist eine dieser Bands, die man – sobald man sie einmal gehört hat – nicht mehr aus dem Gedächtnis bekommt. Der Sänger Daniel Johns hat eine wirklich gute Stimme und die Songs, die er schreibt sind einfach toll, weil sie so real sind. Man kann sich wirklich gut in seine Lage hineinversetzen, aber ich denke, das liegt daran, dass sie alle von seinen eigenen Erfahrungen handeln.



Vor allem Ana’s Song ist eines der Lieder, die es mir besonders angetan haben. Es handelt davon, wie es sich anfühlt, an Anorexie zu leiden. Davon, dass es richtig schlimm ist, wenn man nicht mehr raus kann aber auch, dass man sich glücklich fühlt, für einen Moment, wenn man bemerkt, dass die Waage weniger anzeigt.
Daniel Johns erzählte in einem Interview, dass sich diese Krankheit langsam entwickelt hat – am Anfang hat er es nicht einmal selbst wirklich bemerkt. Es wurde aber immer schlimmer und er nahm sehr viel ab. Wenn man sich Bilder von ihm zu dieser Zeit ansieht und sie mit heute vergleicht, ist das wirklich beängstigend. Aber er fand sich trotzdem nicht hübsch oder dünn.


Ich finde, es ist heftig, wie sehr man sich in das Gefühl dick zu sein hineinsteigern kann. Wie schnell es gehen kann, an einer Essstörung zu leiden. Ich finde es schlimm, wie einem vorgegaukelt wird, dass dünn sein ein Muss ist. Denn das ist es nicht. Jeder sollte so sein, wie er sich am wohlsten fühlt. Sicher, Übergewicht ist nicht gesund, aber Untergewicht ebenso nicht. Es ist wichtig, eine gute Mitte zu finden, aber das ist nicht so einfach.


Allein schon, wenn ich diese Pro-Ana-Blogs sehe. Da bekomme ich wirklich die Krise. Oder solche Sätze, wie dass sich nichts besser anfühlt, als das Gefühl dünn zu sein. Jedenfalls soll das eigentlich kein Aufreger werden, aber es musste mal gesagt werden, damit ihr mal einen kleinen Einblick bekommt, was ich mir so denke, wenn ich bestimmte Lieder höre. In diesem Fall eben, dass ich Essstörungen echt kacke finde und sie eigentlich nicht nötig wären, wenn diese dummen Klischees nicht da sein würden, dass eben nur dünne Menschen hübsch sind. Jeder Mensch ist auf seine Art und Weise schön und genau das sollte sich auch jeder einmal vor Augen halten. Es ist doch sowas von egal, ob man mehr Hüfte, Bauch oder Po als jemand anders hat.

Sonntag, 14. September 2014

Happy Birthday to me ♥

Heute gibt es nur ein Bild - da ich heute zwanzig geworden bin, etwas unmotiviert bin und einfach einmal einen Abend nur vorm Fernseher sitzen möchte.. Belasse ich es heute hierbei und wünsche euch allen einen schönen Sonntagabend.

Today it's just a picture - as I am twenty today, a little bit unmotivated and I just wanted to spend my evening in front of the TV... I'm leave it at that and wish you a nice Sunday evening.


Samstag, 13. September 2014

inspired by

Harper's Bazaar
In der September-Ausgabe finde ich nicht nur die Werbung für die Herbst-Winter-Kollektionen der Designer inspirierend. Es sind auch zahlreiche, wirklich interessante Interviews. Besonders beeindruckend fand ich das Interview mit Diane von Furstenberg. Eine Designerin, die in ihren Antworten wirklich sehr jung wirkt, überhaupt nicht so, als wäre sie weltbekannt und seit Jahrzehnten gut im Mode-Business. Besonders cool fand ich die folgende Passage:
»Mit Ihrem Auge gesehen: Wie sollten Frauen sich anziehen?
So, wie sie selbst sich sehen wollen. Viel Farbe, wenig Farbe,
hohe Schuhe ... wir können sein, wer wir wollten und wonach
uns gerade ist


the3rdvoice.net
Der Post Siebzehn ist einfach so wahr. Im Allgemeinen inspiriert mich Angela mit ihren Worten regelmäßig aufs Neue. Bei diesem Post war es wirklich schlicht und ergreifend dieses "Oh ja, kenne ich. Gott sei Dank wird man älter." Wenn auch nicht klüger oder reifer, aber irgendwann kommt der Punkt, an dem man sich wirklich denkt - ach, war doch alles gar nicht so tragisch.

Pinterest
Ich bin seit ca. zwei Monaten recht aktiv auf Pinterest - in erster Linie ist daran wohl der Umzug "schuld". Ich wollte mir einfach Wohnideen holen und habe auf diesem Weg endlich herausgefunden, wie man diese Seite richtig nutzen kann. Und irgendwie.. Ich klaue immer Eden's iPhone, um auf Pinterest zu stöbern. So, und jetzt ein paar meiner Lieblingsräume und -styles dieser Woche:

pictures via Pinterest







Kris Kuksi
via ineedaguide - click for the whole post


Facebook!
Schließlich und endlich darf auch die Inspiration von sozialen Netzwerken nicht gänzlich ausbleiben - ab und zu kommt da auch was Gutes auf der Startseite... Ab und zu. Und diese Woche war etwas wirklich Gutes dabei. Wieder etwas Malerei - und was für eine. Und die Geschichte dazu ist auch berührend. Wirklich süß. Und sehr kreativ!

click for more amazing pictures - and for the whole article!
Music