Samstag, 4. Juli 2015

INSPIRATION | Open World Games

Videospiele haben mich schon immer fasziniert. Ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, wie das alles angefangen hat. Meine Cousine hatte schon recht früh einen Stand-PC, damals waren Laptops der neueste Scheiß und absolut nicht leistbar, deshalb dieses klobiges Teil, dass fast den ganzen Schreibtisch einnahm. Zu dieser Zeit ist gerade das Spiel SVEN ZWO rausgekommen und natürlich wollten wir das unbedingt haben - es sind immerhin Schafe am Cover.
Wisst ihr worum es in diesem Spiel geht? Wir wussten es damals auch nicht so recht, bis wir uns länger damit beschäftigt haben. Man spielt das schwarz-braune Schaf Sven und hat zur Aufgabe die weißen weiblichen Schäfchen zu beglücken, ohne vom Schäfer gesehen zu werden - ja das war unser Ernst. Wir haben es stundenlang gespielt.

Bis auf die Spiele hat sich im Laufe der Zeit auch nicht wirklich viel geändert. Ich sitze noch immer stundenlang gebannt vor dem Fernseher und fiebere mit, als würde es um mein eigenes Leben gehen. Am liebsten mag ich aber Open World Games - und genau um diese geht es heute.
Diese Spiele haben einfach alles. Man kann einfach nur die Hauptmission erfüllen oder sich in die winzigen Details, die die Spielwelt so unglaublich machen, verlieben. Es gibt einige Spiele, die mich gerade deshalb in ihren Bann gezogen haben. Diese stelle ich euch heute vor - vielleicht kann ich euch ja für das ein oder andere begeistern.

Video games have always fascinates me. I still can remember how it all has begun. My cousin already had a computer quite early. At that time the game SVEN ZWO was released and of course we wanted to have this - there was a sheep on the cover.
Do you know what this game is about? We didn't know either at that time. But after a little time of playing we realized what we are doing. One plays the black-brown sheep Sven and has to bang the white female sheeps without being noticed by the shepherd - yes, we did this. We have played it for hours.

Except for the games not much has changed in the last few years. I still sit in front of the TV for hours and was thrilled as it is about my own life. Today I like the open world games the most.
These games simply have everythin. One can fulfill the main mission or fall in love with the tiny details which make the game so unbelievable. There are some games, which have dragged me into their spell because of this. These ones I would like to introduce you today - maybe I can inspire someone of you.

L.A. NOIRE
Das war eines von diesen Spielen, bei denen ich es kaum erwarten konnte, endlich wieder Zeit dafür zu haben. Man spielt als der Ermittler Cole Phelps, in den 40er Jahren, in Los Angeles, wo Gewalt und Korruption an der Tagesordnung stehen.
Ich hätte mir nie gedacht, dass ich ein Spiel dieser Art so mögen könnte, aber ich muss wirklich sagen, dass alles daran einfach richtig gut ist. Die Story ist überzeugend und sogar das Gameplay stimmt. 

This was one of these games where I could hardly wait to play them again. One plays as the detective Cole Phelps in the forties, in Los Angeles where force and corruption are at the agenda.
I would have never imagined that I could like a game of this kind that much but I have to say that everything is really good in this game. The story is convincing and even the gameplay is great.


FAR CRY 3
Obwohl auch schon der vierte Teil der Serie draußen ist und ich es auch schon durchgespielt habe, muss ich einfach zugeben, dass trotz der verbesserten Grafik in Far Cry 4, der dritte Teil immer der beste bleiben wird.
Sieben Freunde, die zusammen Urlaub machen und mal richtig was erleben wollen stranden auf einer vermeintlich verlassenen Insel. Doch kurz darauf werden sie von Piraten gefangen genommen und es liegt an Jason, seine Freunde zu retten.
Die Handlungen und Reaktionen des Protagonisten waren nachvollziehbar und man hatte nie das Gefühl, dass etwas ohne Grund passiert. Aber vor allem durch die Bösen ist Ubisoft ein Meisterwerk gelungen. Bestimmt jeder hat schon einmal etwas von Vaas' Definition von Wahnsinn gehört - für diejenigen, die es neu ist: seht es euch hier an.

Although the fourth part of the series is already released, I have to say that I like this one way better, although the better graphic of the new one. The third part will always be the best.
Seven friends who go on vacation together and want to experience something land on an deserted island - at least they thought so. But soon the are captivated by pirates and it's up to Jason to save his friends.
The actions and reaction of the protagonist were comprehensible and one never had the feeling that something happens without a reason. Ubisoft has created a masterpiece primarily because of the bad characters. I think that everybody has ever hears something about the definition of insanity of Vaas. For those who not know it: take a look at it here.




SLEEPING DOGS
Wer mir auf Instagram has maybe already noticed how much I liked this game. Everything is about the Chinese mafia and MMA. All these things which doesn't convince me to buy a game but there was sale in the PS-Store. I only heard good things about it and I only can say one thing to it: it is probably one of the best games which I have ever played.

Who follows me on Instagram has maybe already noticed how much I liked this game. Everything is about the Chinese mafia and MMA. All these things which doesn't convince me to buy a game but there was sale in the PS-Store. I only heard good things about it and I only can say one thing to it: it is probably one of the best games which I have ever played.




GTA V
Zu guter Letzt auch noch ein Spiel, das eigentlich von der Story her nicht herausragend ist - drei Typen wollen eine Bank ausrauben (natürlich passiert noch viel mehr) - aber die Spielwelt ist einfach der Hammer. Man merkt, wie viel Liebe fürs Detail in diesem Spiel steckt. Auch wenn viele bestimmt nicht verstehen, was an GTA V so toll sein soll - Casey fragt mich auch immer, ob das Sinn macht, was ich da machen muss - es ist ein richtig gutes und gelungenes Spiel.

Last but not least a game, which isn't really outstandig by its story - three guys want to rob a bank (of course much more happens) - but the world is simply amazing. One notices how much love for detail was put into it. Even if many people don't understand what's the great thing about GTA V - Casey always asks me if everything I do there makes sense - it is a really well-made game.







Freitag, 3. Juli 2015

OUTFIT | The blue shirt

outfit post blogger
Seit nicht allzu langer Zeit mag ich diese Kombination total gerne - helle Jeans und eine hellblaue Bluse. Dadurch, dass es in meiner Schule total wichtig war, dass man sich im Businesslook anzieht, habe ich meine Leidenschaft für Blusen entdeckt. Sie sind meiner Meinung nach wirklich bequem und meistens passend - egal für welchen Anlass.

An diesem Tag ist mir aber so ziemlich alles schwergefallen - sogar nach etwas auszusehen. Casey hat mir schon leid getan - immerhin musste sie jeden meiner Gesichtsausdrücke ertragen.

__________________________________________________________

blouse - H&M // Jeans - H&M
Espadrilles -  // bag - bershka// jewellry- H&M
__________________________________________________________


Aber jetzt zu euch: Würdet ihr dieses Outfit ebenfalls tragen oder eher nicht?

blue blouse bag

blue eyes

laugh smile blue shirt

shoe detail






Donnerstag, 2. Juli 2015

TRAVEL | Graz - tourists in our hometown

Habt ihr schon einmal einen Urlaub in eurer Heimatstadt geplant? Wir ursprünglich auch nicht, aber durch Zufall hatten wir quasi keine andere Wahl, als unseren eigentlichen Urlaub in Kroatien umzuplanen - warum, das erfahrt ihr noch.
Doch hat Graz wirklich was zu bieten? Wenn man tagtäglich dieselben Dinge macht, wie in die Arbeit/Schule gehen, einkaufen, alles nach Hause tragen und nach dem Essen schlafen geht, vergisst man wie viel man hier machen kann. Graz ist nämlich alles andere als langweilig.




Auf die vierstündige Zugfahrt von Graz nach Zagreb haben wir uns bestens vorbereitet - dachten wir zumindest. Für Proviant war gesorgt, Bücher und zwei Handys voll mit motivierender Musik waren auch eingepackt. Schnell haben wir aber festgestellt, dass eine Zugfahrt nach Wien viel anstrengender ist und uns länger vorkommt, was aber wahrscheinlich auch daran lag, dass in dieser neuen Richtung so viel mehr vor uns lag, das wir noch nicht kannten.
Um kurz vor 23 Uhr war es dann so weit. Nur noch ein paar Stationen bis nach Zagreb. Doch der Zug blieb in Dobova stehen. Plötzlich rannten ganz viele Leute durch den Zug und hatten ihre Reisepässe in der Hand. Ein paar Minuten später war die Polizei zur Kontrolle unserer Pässe, um die Grenze zu passieren, auch bei uns angekommen. Das Problem daran war nur, dass wir beide keinen mit hatten, ganz zu schweigen von einem Personalausweis.
Kurz darauf mussten wir uns aber auch schon geschlagen geben und standen vor dem Zug, der an uns vorbeifuhr auf seinem Ziel nach Zagreb. An diesem Abend fuhr keiner mehr zurück. Casey blieb die Ruhe selbst und versuchte herauszufinden, wie man zum nächsten Hotel kommt und Eden tickt komplett aus, was natürlich ganz intelligent war. Aber wir mussten die Nacht nicht im Knast verbringen - wäre bestimmt nicht so lustig gewesen wie bei Orange is the new Black.


Mitten in der Nacht machen wir uns auf dem Weg zum nächstgelegensten Hotel, was glücklicherweise nicht so schlimm war - immerhin war es ein Spa- und Wellnesshotel. Der Ausblick vom Zimmer (siehe Bild darüber) war auch nicht schlecht und das Frühstück war total lecker. Sind wir mal ehrlich, es hätte schlimmer kommen können. Es hätte ja auch eine total dreckige Jugendherberge sein können, die nur beschmierte Stockbetten haben. Am Morgen danach ging es auch schon wieder zurück nach Graz, um unseren Urlaub dort fortzusetzen. Wir haben uns vorgenommen, alle Dinge, die wir in Zagreb machen wollten, so gut es geht, auch in Graz umzusetzen.



Als wir wieder in Graz waren, mussten wir natürlich irgendetwas gegen unseren Frust tun und was eignet sich dafür am besten, als Frustshoppen? Um genau zu sein haben wir etwas für unser Wohnzimmer getan. Bei uns leben jetzt offiziell Pflanzen, mit denen wir auch umgehen können: Sukkulenten bzw. Kakteen. Die kann man auch hin und wieder einmal vergessen - sie sind einem nicht allzu böse. 


Tags darauf haben wir uns mit dem Bus auf den Weg zum Zoo Herberstein gemacht. Fast sind wir bis zum Zoo gekommen, aber in Kaibing, wo der Anschlussbus kommen sollte, kam keiner. Nach langem Warten haben wir herausgefunden, dass hier gar nie ein Bus fährt und auch kein Busunternehmen fühlt sich für diesen Bus verantwortlich bzw. weiß, wer diesen Bus über hat. Also haben wir uns ein Taxi genommen und es doch noch geschafft. 

Die Tierwelt Herberstein ist unserer Meinung nach viel übersichtlicher und echter als der Zoo Schönbrunn in Wien. In knapp zwei Stunden haben wir ziemlich alles gesehen, was es zu sehen gab - sogar einen Truthahn, dem Eden den Namen Truti gab, welcher frei im ganzen Zoo herumlaufen darf und auch uns eine Zeit lang gefolgt ist.
Auch das Vogelhaus ist definitiv einen Besuch wert, da man sich plötzlich in mitten von vielen kleinen bunten exotischen Vögelchen wiederfindet, die einem ganz nah sind. Aber auch die Präriehunde haben uns begeistert. 

Wer schon mal in Graz war, aber noch nie im botanischen Garten, sollte sich diesen unbedingt einmal ansehen. Man denkt bestimmt, dass das doch gar nicht cool sein kann, da es ja nur ein paar Pflanzen sind, die halt da sind, aber das ist nicht so. Dieses Gewächshaus, das aussieht wie ein Gürteltier hat es in sich. Man kann sich diese Vielfalt an Pflanzen gar nie vorstellen, wenn man es nicht selbst gesehen hat. Ein wunderschöner Ort, der definitiv immer wieder einen Besuch wert ist.

Habt ihr schon einmal eine echte Ananas an einem echten Strauch gesehen? Wie cool ist das denn bitte? Sie ist rot! Rot! Ihr könnt sie übrigens im Tropenhaus im botanischen Garten Graz antreffen. Besonders diesen Sommer ist sie für Selfies bestimmt der Hit!

Aber auch die Außenanlage darf man nicht außen vor lassen: Jede Pflanze wurde mit Sorgfalt beschriftet und das gesamte Areal ist wirklich schön und liebevoll gestaltet. Man kann sich auch einfach nur auf eine der Bänke setzen und den Moment genießen. Dieser Garten - egal ob draußen oder drinnen - sollte einfach von jedem besucht werden, der nach Graz kommt.

Und als echter Touri darf man natürlich nicht aufs Sightseeing vergessen. Graz ist eine unglaublich schöne Stadt, die viel Charm besitzt. Angefangen von der Sporgasse, die mit ausgezeichnetem Frozen Yogurt anlockt, bis hin zum Hauptplatz, der Altes mit Neuem vereint. Die Altstadt von Graz ist unserer Meinung nach einfach nur wunderschön. Aber auch das Kunsthaus ist eines dieser Objekte, dass Touristen magisch anlockt - kein Wunder bei dieser ausgefallenen Form. Auch wir haben uns hineingetraut.

Wisst ihr, was wirklich schräg ist? Wenn man in Graz wohnt und noch nie im Kunsthaus war, geschweige denn weiß wo sich der Eingang befindet und was man dann sagt. "Eintritt, bitte." war wohl etwas schlecht gewählt.
Drinnen angekommen waren wir total fasziniert von der gesamten Atmosphäre und haben uns gefragt, warum wir eigentlich noch nie hier waren. Solche Dinge weiß man eben immer erst später.

Themenschwerpunkte der Ausstellung waren "Landschaft in Bewegung" und "HyperAmerica". Beide haben uns faszinierende Einblicke in die Welt der Kunst gegeben, die wir nicht mehr missen möchten. Wenn ihr bis August/September nach Graz kommt, solltet ihr euch diese Ausstellung unbedingt ansehen.

Auch vor dem Schlossberg haben wir uns nicht gedrückt, sondern haben auch dieses Klischee gewagt. Der Ausblick ist zugegeben schon toll, aber es ist und bleibt der Schlossberg und wirklich aufregend ist er nicht. Aber zu einem richtigen Touristen-Urlaub in Graz gehört er auf jeden Fall dazu - die Fahrt mit der Schlossbergbahn aber auch.

Alles in Allem hat dieser Urlaub unsere Geduldsfäden zwischendurch fast zum Reißen gebracht, aber wir haben auch viel daraus gelernt. Pässe sollte man einpacken, egal wohin man fährt (oder zumindest einen Personalausweis besitzen), große Koffer sind verdammt nervig und auch wenn es ausweglos scheint, am Ende wird alles gut. Aber verlasst euch niemals in der Einöde auf Öffis - borgt euch lieber ein Auto aus, solltet ihr nach Herberstein fahren wollen, denn von Kaibling aus gibt es nur den einen mysteriösen Bus, über den niemand bescheid weiß, außer die ÖBB-App.
Es war eine spannende Woche, die für uns so viel mehr bereitgehalten hat, als erwartet.